Kommentar Jugendleiter VfR Evesen

Als Jugedleiter des VfR Evesen möchte ich kurz etwas
zu den Vorkommnissen der letzten Woche schreiben.
 
Natürlich bin ich genauso bestürzt und fassungslos, was am letzten Dienstag auf unserer Sportanlage
passieert ist. Da ich selbst nicht vor Ort war, möchte ich die Geschehnisse nicht weiter kommenteiren
oder bewerten. Natürlich ist das eine ganz schwarze Stunde für uns alle. Wir distanzieren uns in aller Form von solchen Aktionen. Sie schaden dem gesamten Verein in beträchtlichem Maße.
 
Ich verspreche, dass wir in  der Jugendabteilung alles dafür tun werden, weiterhin das Ansehen des Vereins anders darzustellen. Wir werden weiter respektvoll, fair und freundschaftlich mit allen Menschen umgehen, die uns als Spielgegner gegenüber stehen oder uns als Schiedsrichter, Betreuer, Funktionäre ect. begegnen. Alle unsere ehrenamtlichen Helfer werden alles dafür tun, den Geamtverein wieder besser darstellen zu lassen. Wir haben dies bereist beim "Niemann - Cup" gezeigt. Ich hoffe, dass unsere Jugendmannschaften auch weiterhin auf den Sportplätzen in Schumburg empfangen werden und nicht in einen Topf mit den  hirnrissigen Aktionen vom Dienstag geschmissen werden. Wie mit der Situation der 1. Herrenmannschft umgegangen wird, liegt nicht in meiner, bzw. in der Hand des Jugenvorstands, aber mir ist es unheimlich wichtig, dass möglichst viele Leute erfahren, wie wir damit umgehen wollen !
 
Beste Grüße Frank Beer